Am 5. Mai konnten unsere jüngsten Forscher ihr "TuWas!"-Projekt starten. Sie werden über einen Zeitraum von drei Wochen den Lebenszyklus eines Schmetterlings beobachten. Am Tag vor dem Projekt sind die winzigen Raupen mit der Post in der Schule angekommen. Es waren 30 Raupen in einem kleinen Becher mit Futter.

Der erste Projekttag war aufregend für die Schüler, sie konnten ihre Raupe in einem Becher mit Futter setzen und ihr einen Namen geben. Mit der Lupe wurden die ersten Beobachtungen durchgeführt und Skizzen angefertigt. Schon am nächsten Tag konnte man das Wachstum deutlich sehen. Heute nach 6 Tagen ist die Raupe um eine vielfaches gewachsen. Mit Spannung warten die Schüler auf den nächsten großen Schritt, wenn sich die Raupe verpuppt. Vielleicht können wir es noch vor dem Wochenende beobachten.